Abenteuer: Durchhalten

Die Realität kehrt ein

Vor drei Monaten ist unsere deutsche Autorin Rebecca Schönheit auf die Nordseeinsel Langeoog gezogen. In einem ersten Bericht zur Lage hat sie uns im Juli an ihren Erfahrungen teilhaben lassen. Mittlerweile ist sie bereits seit drei Monaten auf der Insel im Wattenmeer und gewährt uns erneut einen Einblick in ihr Leben als Hoteldirektorin.

Abenteuer Neuanfang

Ein Umzug der besonderen Art

Schon immer wollte ich am Meer wohnen. Allerdings hatte ich das eher für “irgendwann mal” geplant, vielleicht für die Rente. Erstmal hatte ich im Kopf meine Karriere als Juristin weiterzutreiben. Als nächstes wäre also ein Jobwechsel innerhalb meines Fachgebiets in Berlin dran gewesen. Maximal hätte ich mir vielleicht noch einen Umzug in eine andere Großstadt vorstellen können. Und dann kam alles anders…

Italien für Literaturliebhaber

10 Hotels in Städten mit literarischem Bezug

Eine altbewährte Möglichkeit sich (gedanklich) fortzubewegen, ist das Lesen. Dieser Tage hat man endlich mal wieder Zeit, ein Buch zur Hand zu nehmen. So kann man, statt sich eine Serie nach der anderen reinzuziehen, während des Lesens Ideen für die nächsten Reisen sammeln. Unsere literarische Reise beginnt mit diesem Artikel in Italien…

112 Shares

Liebe in Zeiten von Corona

Eine spontane Hochzeit

Wer schonmal eine Hochzeit geplant hat, weiß, wie viel Arbeit so ein Fest macht, an wie viele Sachen man denkt und denken muss und dass man für vieles einen gewissen Vorlauf braucht. Wer in den letzten Wochen die Ereignisse um sich herum wahrgenommen hat, der weiß aber auch, dass nichts mehr so ist, wie es noch letzten Monat war.

174 Shares

Feliz Navidad (Teil 3)

Marrakesch - Eine Reise über die Feiertage

Weihnachten… In meiner Traumvorstellung, die etwa aussieht wie bei „Liebe braucht keine Ferien“, ist alles weiß und voller Schnee. Leider passt sich die Realität in Berlin nicht ganz an diese Wünsche an. Daher nehme ich dieses Jahr mein Schicksal selbst in die Hand und mache etwas ganz anderes. Ich kümmere mich um meinen Vitamin D-Spiegel und fliege in die Sonne.

192 Shares

Feliz Navidad (Teil 2)

Tenerife - Eine Reise über die Feiertage

Weihnachten… In meiner Traumvorstellung, die etwa aussieht wie bei „Liebe braucht keine Ferien“, ist alles weiß und voller Schnee. Leider passt sich die Realität in Berlin nicht ganz an diese Wünsche an. Daher nehme ich dieses Jahr mein Schicksal selbst in die Hand und mache etwas ganz anderes. Ich kümmere mich um meinen Vitamin D-Spiegel und fliege in die Sonne.

119 Shares

Feliz Navidad (Teil 1)

Madrid - Eine Reise über die Feiertage

Weihnachten… In meiner Traumvorstellung, die etwa aussieht wie bei „Liebe braucht keine Ferien“, ist alles weiß und voller Schnee. Leider passt sich die Realität in Berlin nicht ganz an diese Wünsche an. Daher nehme ich dieses Jahr mein Schicksal selbst in die Hand und mache etwas ganz anderes. Ich kümmere mich um meinen Vitamin D-Spiegel und fliege in die Sonne.

87 Shares

Weihnachtsmärkte

It is the most wonderful time...

Es ist eine sehr deutsche und in Deutschland sehr beliebte Tradition: der Besuch eines Weihnachtsmarkts. Ende November, spätestens zum ersten Advent eröffnen die schätzungsweise über tausend Märkte in ganz Deutschland. Manche bleiben nur für ein Wochenende, andere betreiben das Geschäft mit der Besinnlichkeit über Wochen. Manche sind laut und bunt, andere traditionell und ruhig(er).

324 Shares

Wild Wild East

Mit dem Campingbus durch Osteuropa

Wir lieben Hotels. Ganz offensichtlich tun wir das. Und all die Vorzüge, die Hotels mit sich bringen, wissen wir auch zu schätzen. Aber auch wir sind einem kleinen Abenteuer nicht abgeneigt. Und so kam es, dass unsere Autorin zwei Wochen mit einem Campingbus durch Osteuropa gereist ist. Ein Sommerurlaub ohne einen einzigen Hotelaufenthalt? Ja, das ist möglich. Und dabei kann man jede Menge entdecken.

74 Shares

Rohe Kraft

Beton ist nicht mehr nur den Brutalisten vorbehalten

Die brutalistische Architekturbewegung aus den 1950er und 60er Jahren wuchs aus “béton brut”, der französischen Idee, das Beton in seiner rohen, unvollendeten Form ein kraftvoller Ausdruck von Schönheit ist. Einige der heute wieder modernen Hotels teilen diese Ansicht.

121 Shares