BESSER REISEN.

Wohin?

ANREISE    Zurücksetzen

Abreise

Zimmer

Hotels mit Meeresblick an der Amalfiküste (und Umgebung)

Wenn man über die Amalfi-Küste und ihre Nachbarn spricht, befindet man sich im Hoheitsgebiet von überwältigender Pracht – in einer Welt von Malerei und Klippen umarmter Dörfer. Diese Küste ist legendär, und das aus gutem Grund. Die Hospitalität präsentiert sich entsprechend: klassisch proportionierte Villen und prunkvolle Sommer-Retreats zeigen ihre Ansprüche in atemberaubender Weise. Rausgeputz auf typisch italienischer Art mit einem Infinty Pool hier und einer Terrasse im Candlelight dort, und überall sonst, die malerische Kulisse des Tyrrhenischen Wassers. Diese Hotels sind bereits einige der feinsten Anwesen weltweit, aber das ist noch nicht genug. Bei diesen Schmuckstücken handelt es sich auch noch um Tablet Plus Hotels, wo Tablet PLUS Mitglieder zusätzliche Privilegien wie Zimmer-Upgrades, flexiblen Check-in/out, gratis Getränke, Restaurantgutscheine, Spa-Voucher und vieles mehr (variiert je nach Hotel) erhalten. Dolcissimo!

Le Sirenuse
Positano
Le Sirenuse

Der Name passt. Hier wird man so sehr betört, dass man gar nicht mehr weg will. Dieses Anwesen ist direkt in Positano – mit einer charmanten Fassade in Pastell und einer noch charmanteren Treppe, betrieben seit Jahrhunderten von einer aristokratischen neapolitanischen Familie. Die Authentizität reißt einen fast vom Hocker: ein mit Reben geschmücktes Restaurant, das die besten Meeresfrüchte Positanos serviert und seine Terrakotta-Vasen sowie Torbögen aus Gips sind perfekt positioniert, um die mediterrane Sonne zu kanalisieren.

Il San Pietro Di Positano
Positano
Il San Pietro Di Positano

Man sollte sich eine Minute nehmen, um die faszinierenden Bildmaterialien von diesem Anwesen genauer zu betrachten. Kann es losgehen? Super, denn diese Details machen es nur noch besser: Man betritt das Hotel über die Spitze des Anwesens – eine aus dem 17. Jahrhundert stammende Kapelle (warum nicht?) – jedes Zimmer hat seine eigene Etage mit eigener Terrasse. Und: der hoteleigene Privatstrand und eine Cocktailbar auf Meereshöhe.

La Minervetta
Sorrento
La Minervetta

Um das Tempo zu ändern, dieses Anwesen an der nördlichen Küste ist voll und ganz im zeitgenössischen Design: klare Linien, Fenster vom Boden bis zur Decke, Parkettboden und eine lebendige primäre Palette in der Einrichtung. Natürlich bleibt der alte Reiz nicht aus und erwartet einen direkt vor der Tür. Der Blick auf den Vesuv vom Pool ist unverbesserlich.

Relais Blu
Massa Lubrense
Relais Blu

So auch das Relais Blu – ein sauberer und geometrischer Minimalismus eingebettet in einem Fleckchen Natur, ein mächtiges Statement direkt an der Spitze der Halbinsel. Es bietet zunächst eine beneidenswerte Aussicht, aber auch eine würdige Privatsphäre für Honeymooner mit seinen unzähligen privaten Stränden und Buchten in der Umgebung. Wenn man gerade dabei ist, lässt sich der Kochkurs für Paare empfehlen oder man versucht die bereits fertige Küche auf der Terrasse mit Blick auf die Bucht. Neue Grenzen in jeder Hinsicht, wie es scheint.

Grand Hotel Convento Di Amalfi
Amalfi
Grand Hotel Convento Di Amalfi

Fast schon amüsant wie viele Unternehmens-Hoteliers sich der „Umwandlung“ von einem Kloster in ein Hotel angenommen haben. Aber es ist ein natürlicher Übergang – von einem ruhigen Anwesen zum anderen. Das Gebäude aus dem 12. Jahrhundert hat nach seiner Renovierung viel zu bieten; Anreize raffinierter arabischer Architektur und einen „Kneif mich mal“ Infinity-Pool. Über eine Japanisch- mediterrane Fusion mit Ausblick lässt sich auch nicht beschweren.

Hotel Santa Caterina
Amalfi
Hotel Santa Caterina

Ein Original mit Güte und Ehrlichkeit seit fast einem Jahrhundert – das Hotel Santa Caterina setzt in vielerlei Hinsicht die stratosphären Standards in der Region: Aufzug zum Privatstrand, Terrassen, schattige Haine und ein Dekor kombiniert mit Fliesen und Säulen, welches der Innenbegriff des Klassikers für dieses Genre ist. Entscheidend dabei, es hält den Eindruck eines privaten Anwesens mit makelloser Wirkung aufrecht, ein Aspekt, das ein nagelneues Hotel meist ohne Erfolg zu imitieren versucht.

Grand Hotel Excelsior Vittoria
Sorrento
Grand Hotel Excelsior Vittoria

„Grand“ in der Tat. Diese drei Villen aus dem 19. Jahrhundert bewirteten Größen wie Wagner, Goethe und Caruso, aber wir blicken noch weiter zurück zu Kaiser Augustus selbst. Der „Real Deal“ sozusagen. Mit anderen Worten: Antiquitäten und Deckenfresken in den Zimmern, überragende Opulenz im traditionellen Speiseraum und ein Platz für Ehrengäste mitten im Herzen von Sorrento.

Hotel Punta Tragara
Capri
Hotel Punta Tragara

Ein kleiner Sprung Richtung Westen, bringt einen auf die idyllische Insel Capri, wo ein Typ namens Le Corbusier offenbar eine Villa an einer Steilküste entworfen hat, die man als „eine Art architektonische Blüte“ bezeichnen kann. Und es blüht, fruchtbarer wie denn je, alle Teile erleuchten in der Moderne von der Jahrhundertmitte. Geschickterweise lässt man die Meereslandschaft und das Sonnenlicht für sich sprechen und legt den Fokus nicht nur auf das gute Essen und Wellness.

Capri Tiberio Palace
Capri
Capri Tiberio Palace

Ja, es wurde nach dem römischen Kaiser benannt, dessen einwandfreie Beurteilung dieses paradiesische Grundstück für seine Villa auserwählte. Heute hat das Design allerdings viel mehr mit modernem Mittelmeerflair und Gelassenheit zu tun als mit dem imperialen Rom. Der Blick auf den Hügel mit all seinen Villen und dem glitzernden Wasser um sich herum lässt sich wohl kaum vermeiden. Man sollte es tagsüber ruhig angehen und etwas Luft für das Nachtleben in der Mojito Bar auf dem Dach lassen – die Bar mit kubanischen Ambiente lässt sich nicht so schnell trügen.

Casa Angelina Lifestyle Hotel
Praiano
Casa Angelina Lifestyle Hotel

Eine letzte tragende Säule auf dem Festland und wir haben unser Ende erreicht. Diesmal eine moderne Version einer Klippen-und Terrassen-Formel. Überwältigendes Weiss-auf-Weiss Interieur im krassem Gegensatz zum übernatürlichen Blau und Grün des Meeres, welches sich immer im Augenwinkel befindet. Man weiß hier ganz genau, dass man mit der Natur als Gegner nie den Kampf gewinnen kann. Aber ganz ruhig: jeder gewinnt auf der Dachterrasse des Restaurants. „Make it a bottle and toast the coast.“

More stories:

Wie neu geboren Zehn Fantastische Hotels in Florenz
Die Straße der WiederentdeckungEine Fahrt durch die sizilianische Renaissance
 

Tablet Hotels on Facebook Tablet Hotels on Instagram Tablet Hotels on Pinterest Tablet Hotels on Facebook
Top

Français  /  日本語  /  Italiano  /  Deutsch

Copyright © Tablet Inc 2017. Alle Rechte vorbehalten.